50 Euro – kein echtes Schnäppchen!

Äppelwein, Bämbel – und die Chance auf Liebe in der Pedostraße 20 – irgendwo im schönen Hessen. Gewicht unter 100 kg 😀 – blaue Augen – schwarze Haare: Mehr brauchen und wollen wir über die Mutter dieses Gamers gar nicht wissen. 20 Euro sind natürlich irgendwie ein echtes Schnäppchen – der Gamer ist ein echter Araber und treibt den Preis für das Stelldichein auf 50 Euro in die Höhe. Einmal knallen dann krieg ich die 50 Euro. Der junge Mann in Hessen ist knallhart beim Verhandeln und weiß den Wert seiner Mutter korrekt einzuschätzen. Ein Hoch auf die Jugend von Heute. Der junge Manager ist etwas abgehoben – er versucht das Maximum für seine liebe Mutter rauszuholen. Aber: Wer will schon nach Hessen ziehen für einmal Liebe. Mehr geht ja bei diesem Preis nicht. Immerhin: Der junge Mann ist ein richtiger Hengst und verantwortungsbewusst: Es wurde verhütet. Ein Glück für die Gesellschaft. Was keiner wissen will: Die junge Gemahlin des jungen Gamers geht ab wie ein besoffenes Streifenhörnchen und ist richtig laut. Puh! Es gibt da also wirklich noch einen Hoffnungsschimmer für Deutschland. Hygiene wird bei diesem jungen glücklichen Paar groß geschrieben: Das laute Luder ist rasiert. Der junge Mann ist offensichtlich wissenschaftsfeindlich eingestellt. Mein Schulprojekt zum Thema Mengenausstoß körpereigener Flüssigkeiten bei jungen pubertierenden Menschen wurde von ihm sabotiert. Es gab keine valuierbaren Antworten. Auf jeden Fall: Der junge Mann ist richtig cool – wie Du in diesem Video sehen kannst. Ein Meilenstein für die deutsche Jugendforschung…

Kommentar verfassen